Bienen- & Vogelfreundliche Pflanzen | Gartenpflanzen | Pflanzenwelt | Pflanzencenter Keller | ... da blüh ich auf!
Lebensräume schaffen & Arten erhalten

Bienen- & Vogelfreundliche Pflanzen

Zu allen Produkten

Die Natur entdecken

Und unseren Teil dazu beitragen
Wenn es im Garten zwitschert, Vögel in deinen Bäumen und Sträuchern nisten und ihre Jungen großziehen oder an deinen Futterstationen so richtig viel los ist, dann ist die Freude nicht nur bei Kindern groß. Es macht einfach Spaß Vögel im Garten zu beobachten und oft dauert es gar nicht lange, dann erkennt man seine Stammgäste schon, wenn sie angeflogen kommen. Ebenso schön ist es, Bienen und anderen Insekten Raum und Nahrung zu bieten. Insektenhotels kannst du sogar selbst bauen und mit den richtigen Sträuchern, Blumen und Bäumen im Garten kannst du deinen geflügelten Freunden, egal ob Vogel, Biene oder Schmetterling, den Tisch reich decken.

Warum überhaupt einen bienen- und vogelfreundlichen Garten anlegen?

Bienen spielen für unser Leben nicht nur deshalb eine wichtige Rolle, weil sie unseren Speiseplan mit Honig versüßen und wertvolles Wachs liefern, sondern besonders, weil sie als Blütenbestäuber den Erhalt und Ertrag zahlreicher Wild- und Nutzpflanzen sichern. Ungefähr 80% unserer heimischen Blütenpflanzen werden von Bienen bestäubt. Aber Bienen sind äußerst sensible Lebewesen, jährlich gehen etwa 60 % der neu gegründeten Bienenstaaten aus den verschiedensten Gründen ein. Daher ist es wichtig, dass wir den Bienen ein zu Hause bieten und ihren Fortbestand fördern.

Vögel sind ebenso wichtig, nicht nur, weil sie uns viel Freude machen und damit nachweislich das menschliche Wohlbefinden fördern, sondern auch weil sie Lebensräume miteinander verbinden und damit in ihrem jeweiligen Umfeld eine entscheidende Rolle spielen. So sind Vögel natürliche Feinde von zahlreichen Schädlingen, sie bestäuben Pflanzen, transportieren Samen weiter und sorgen so für die Verbreitung unzähliger Pflanzen über große Strecken.

Was sind Bienenweidepflanzen eigentlich?

Bienenweidepflanzen sind alle die Pflanzen, die zur Ernährung von Bienen beitragen. Also alle Pflanzen, die Nektar und/oder Pollen liefern, und solche, auf denen Honigtau (süßliche Ausscheidung von Blattläusen und anderen saugenden Insekten) erzeugt wird.

Was sind vogelfreundliche Pflanzen?

Das sind alle die Pflanzen, die Vögeln Nahrung und/oder Schutz, Rückzugsmöglichkeiten und Nistplätze bieten.

Wie gestaltest du einen bienen- und vogelfreundlichen Garten?

Um möglichst vielen Nützlingen im Garten ein zu Hause zu bieten, solltest du deinen Garten möglichst naturnah und vielfältig gestalten. Ein Mix aus heimischen Gehölzen und Stauden ergibt einen attraktiven, sich mit den Jahreszeiten wandelnden Garten, in dem viele Tiere zu Gast sind.

Es spielt übrigens wirklich eine große Rolle, ob die Pflanzen bei uns heimisch sind oder nicht, so ernährt der Wilde (einheimische) Apfel 19 Vogelarten, während der vielblütige Apfel nur eine einzige ernährt. 63 Vogelarten ernähren sich von roten Vogelbeeren und über 160 Insektenarten vom Weißdorn!

Was genau kann ich pflanzen?

Im Frühjahr freuen sich Bienen und Insekten beispielsweise über Krokus, Löwenzahn, Klee, Salweide, Zuckerahorn, Obstgehölze, Linden und Efeu. Im Sommer sind besonders Kräuter wie Thymian, Bohnenkraut, Oregano, Lavendel, Borretsch, Fenchel, Salbei und Steinquendel eine Wohltat für Bienen und andere Nützlinge. Im Spätsommer und Herbst sind es Sonnenblumen, Fetthennen, Herbstastern, Heidekraut, Bartblumen und viele mehr, mit denen du es zum Summen und Brummen bringst.

Auch ein vogelfreundlicher Garten sollte vielfältig mit einheimischen Pflanzen gefüllt sein. Bäume und Sträucher wie Birne, Schlehe, Weißdorn, Holunder und Speierling sind hervorragende Vogelnährgehölze, Wildrosen bieten neben Nahrung auch Schutz und Stauden wie die Flockenblume, der Natternkopf oder das Mädesüß erfreuen viele gefiederte Freunde. Lasse das ein oder andere Unkraut stehen und auch Herbstlaub kannst du gerne liegen lassen, denn darin tummeln sich zahlreiche Insekten, genauso wie im Komposthaufen, im Reisig oder in Natursteinmauern.

Jennis Expertenwissen

Igel sind willkommene Gartengäste, die kleinen Vierbeiner fressen nämlich bei ihren nächtlichen Streifgängen so allerhand! Gefressen wird so ziemlich alles von Käfern, über Larven verschiedener Insekten und Schmetterlinge, aber auch Regenwürmer, Ohrwürmer, Schnecken, Tausendfüßer und Spinnen. Sorge also dafür, dass sich Igel bei dir wohlfühlen, und schaffe ihnen auch im Winter ein angenehmes Umfeld. Ein Haufen aus totem Holz, Reisig und Herbstlaub bietet ihnen das ideale Winterquartier, räume deinen Garten also nicht ganz so ordentlich auf, lasse Reisig und Laub liegen, auch dichte Hecken bieten Igeln einen willkommenen Unterschlupf.

Deine Expertin und Ansprechpartnerin

Jennifer Keller
Es ist ganz einfach der Natur etwas zurück zu geben!
Sprich mich einfach an. Meist findet man mich im Haus der Jahreszeiten.
Bei dringenden Fragen vor deinem Besuch bei uns, melde dich gern auch telefonisch oder per Mail
Dein Pflanzencenter Keller
Entdecke unsere Vielfalt!
Auf unserer Webseite findest du einen kleinen Einblick in unser Sortiment, unser Unternehmen und viele Tipps und Tricks rund ums Gärtnern. Komm' in unser Pflanzencenter nach Malterdingen und lass dich von unserem gesamten Sortiment überzeugen!
Mehr über uns

Ausgewählte Produkte aus unserem Center

Lass dich inspirieren
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 4
Weitere Kategorien
Lass dich inspirieren