Nerium Oleander ᐅ das mediterrane Blütenmeer | Pflanzencenter Keller | ... da blüh ich auf!
   

Oleander Nerium oleander

Abtauchen ins Blütenmeer – Unsere Oleander mit ihren traumhaften, filigranen und farbenfrohen Blüten lassen diesen Traum zur Wirklichkeit werden! Die Blütenvielfalt ist dabei besonders schön. So kommt diese mediterrane Schönheit sowohl mit gefüllten als auch mit ungefüllten Blüten und in verschiedensten Farben daher. Je nach Sorte zeigt der Oleander seine üppige Pracht in weißen, rosaroten, hellgelben und orangefarbenen bis hin zu dunkelroten Blüten, die teilweise sogar mit einem zarten Duft betören. Und das Schönste daran ist: Dieses Blütenwunder verzaubert dich den ganzen Sommer lang – die Blütezeit des Oleanders reicht nämlich von Mai/Juni bis zum September. Da wundert es einen kaum, dass dieser blühfreudige Strauch zu den beliebtesten mediterranen Pflanzen für Garten, Balkon und Terrasse gehört!

Hinweis: Bei uns findest du viele verschiedene Kübelpflanzen. Diese unterscheiden sich im Preis, solltest du hierzu fragen haben, melde dich gern bei unserem Experten
Verfügbarkeit
In den Sommermonaten verfügbar
Du findest mich im Center
Zur Wegbeschreibung
ab 29,99 €*

Top Eigenschaften auf einen Blick

Dein Experte und Ansprechpartner

Adrian Keller
Durch Bäume & Sträucher erzeugen wir Abwechslung im Garten!
Sprich mich einfach an. Meist findet man mich bei den Gartenpflanzen.
Bei dringenden Fragen vor deinem Besuch bei uns, melde dich gern auch telefonisch oder per Mail

Wissenwertes

Was gibt es interessantes über den Oleander zu erfahren?

Herkunft

Oleander (Nerium oleander), auch Rosenlorbeer genannt, gehören zur Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Seine Heimat liegt im Mittelmeergebiet, dem Nahen und Mittleren Osten, Indien und China. Dort wächst er häufig an Bach- und Flussläufen. Dies erklärt auch, warum er es gerne nass mag – entgegen der landläufigen Meinung, er stehe gerne trocken! Nasse Füße stören den Oleander also nicht, er verträgt es sogar, wenn im Sommer immer etwas Wasser im Untersetzer steht. Nach Deutschland kam der mediterrane Blütenstrauch vor rund 500 Jahren. Damals war er dem Adel und reichen Bürgern vorbehalten, die mit seiner Blütenfülle ihre Orangerien schmückten.

Verwendung

Warum darf ein Oleander in deinem Sommergarten nicht fehlen?

Urlaubsfeeling gefällig? Kein Problem – Unsere Oleander verzaubern dein Zuhause auf besonders reizvolle Art und Weise. Denn diese mediterrane Schönheit verwandelt sowohl Gärten als auch Terrassen in ein wahres Blütenmeer.

Mit seiner filigranen Blütenpracht und dem immergrünen Laub hat der Oleander einen besonders hohen Zierwert und lässt im schönen Pflanzgefäß nicht nur sonnige Balkone, Terrassen und Gärten, sondern auch unbeheizte Wintergärten zu einer Urlaubsoase werden. Kombinierst du deinen Oleander mit anderen mediterranen Pflanzen und Exoten wie Olive, Bougainvillea oder Hanfpalme, lassen Urlaubsgefühle erst recht nicht auf sich warten!

Adrian's Experten-Tipp
Alle Pflanzenteile sind stark giftig, besonders aber die Blätter. Nach dem Scheiden und Umtopfen solltest du deine Hände gründlich waschen. Hast du kleine Wunden an den Händen, solltest du Handschuhe tragen.

Pflege

Wie pflege ich meinen Oleander am besten?
Standort

Du suchst noch nach dem perfekten Plätzchen für deinen Oleander? Dieser blühfreudige Strauch liebt es, den Sommer im Freien an einem warmen und sonnigen bis halbschattigen Standort zu verbringen – auf Balkon und Terrasse oder in Hof und Garten. Je mehr Sonne der Oleander tanken kann, desto mehr Blüten setzt er an. Gerade bei gefüllten Sorten solltest du darauf achten, dass sie wind- und regengeschützt stehen, denn bei feuchter Witterung können die vollen Blüten verkleben und zu faulen beginnen. Alternativ kannst du deinen Oleander auch im unbeheizten Wintergarten ganzjährig unterbringen. Da die Pflanze sehr wüchsig ist, solltest du ihr in jedem Fall ausreichend Platz zur Verfügung stellen, damit sie ihre Schönheit voll entfalten kann.

Giessen

Viel Sonne und Wärme machen durstig! Da der Oleander natürlicherweise in Flussauen wächst, wundert es kaum, dass er im Sommer reichlich mit Wasser versorgt werden möchte und auf regelmäßige, durchdringende Wassergaben angewiesen ist. An heißen Tagen solltest du ihn daher mindestens einmal pro Tag kräftig gießen, dabei darf ruhig auch mal etwas Wasser im Untersetzer stehen bleiben, sodass die durstige Pflanze es über den Tag hinweg aufnehmen kann.

Bitte beachte: Bei Wassermangel werden die untersten Blätter gelb und fallen ab und der Oleander blüht nicht so üppig. Im Winter wird weniger gegossen, der Wurzelballen sollte aber auch dann nie vollkommen austrocknen.

Boden

Wusstest du schon, dass der Oleander ein Flachwurzler ist? Seine Wurzeln wachsen nämlich lieber in die Breite als in die Tiefe. Das Pflanzgefäß für deinen mediterranen Blütenstrauch sollte also eher breit als hoch beschaffen sein. Zum Einpflanzen ist unsere hochwertige Kübelpflanzenerde bestens geeignet. Sie enthält genau die richtige Zusammensetzung, die deine Pflanze benötigt.

Damit sich dein Oleander zu einem wahren Prachtkerl entwickeln kann, solltest du ihn regelmäßig umtopfen. Besonders junge Pflanzen sind sehr wüchsig und sollten deshalb alle ein bis zwei Jahre in einen neuen Topf gesetzt werden.

Expertentipp von uns: Größere Exemplare lassen sich beim Umtopfen besser handhaben, wenn man ihre Triebe zusammenbindet. Ihr Wurzelballen lässt sich besser aus dem alten Pflanzgefäß lösen, wenn du ihn vorher kräftig wässerst.

Nährstoffversorgung

Für eine üppige Blüte sollten Oleander zwischen März und September ein- bis zweimal pro Woche mit Nährstoffen versorgt werden. Hierfür eignet sich am besten unser Blühwunder-Dünger, ein Nährstoffkonzentrat, welches du einfach ins Gießwasser gibst.

Bitte beachte: Während der Ruheperiode im Winter sollte die Düngung eingestellt werden.

Überwinterung

Als mediterrane Pflanze ist der Oleander bei uns nicht ausreichend winterhart, auch wenn er durchaus Temperaturen um den Gefrierpunkt verträgt, bis ca. -5°C. Sobald sich der eisige Winter mit Dauerfrost ankündigt, solltest du die Pflanze allerdings in ihr Winterquartier bringen. Die Überwinterung sollte frostfrei, hell und kühl erfolgen, idealerweise in einem unbeheizten Wintergarten oder Gewächshaus. Um einen Befall mit Schildläusen und Spinnmilben zu vermeiden, ist eine niedrige Raumtemperatur von ca. 5-10°C empfehlenswert. Ein beheizter Wohnraum ist als Winterquartier also nicht geeignet. Dein südländischer Freund freut sich auch im Winter über frische Luft, du solltest also daran denken, regelmäßig zu lüften. In der kalten Jahreszeit hat die Pflanze einen verringerten Nährstoff- und Wasserbedarf. Das Düngen solltest du komplett einstellen und nur noch mäßig gießen – gerade so viel, dass der Wurzelballen nicht austrocknet. Ungefähr ab Mitte März kannst du deinen Blütenstrauch dann wieder im Freien präsentieren.

Schnitt

Dein Oleander ist nicht mehr so blühfreudig und seine neuen Triebe wachsen anstatt nach außen quer durchs Kroneninnere? Dann solltest du mal wieder zur Schere greifen! Oleander sind äußerst schnittverträglich. Hierbei solltest du darauf achten, den Rückschnitt nicht zu spät im Jahr durchzuführen. Die Blütenknospen für den kommenden Sommer entwickelt die Pflanze nämlich schon im Herbst. Wenn dann zu viel geschnitten wird, beeinträchtigt das die Blüte im Folgejahr. Der beste Zeitpunkt, um deinem Oleander einen neuen Look zu verpassen, ist also direkt nach der Blüte im Spätsommer.

Ist dein Oleander zu groß geworden, von unten verkahlt oder von Schädlingen befallen? Dann ist es an der Zeit, ihn rigoros zurückzuschneiden. Keine Angst, dieser farbenfrohe Blütenstrauch ist sehr regenerationsfähig und nimmt dir einen radikalen Rückschnitt nicht übel. Schneide einfach alle Treibe etwa 10 bis 30 cm über der Erde ab. Der beste Zeitpunkt hierfür ist am Ende des Winters, im März, wenn der Blütenstrauch viel Energie in das Wachstum neuer Triebe steckt. Eine Sache musst du nach so einem Rückschnitt allerdings in Kauf nehmen: Bis zur nächsten Blüte musst du dich ein Jahr gedulden, da sämtliche bereits angelegten Blütenknospen beim Schnitt entfernt werden. Dafür wirst du aber mit neuen starken Austrieben, buschigem Wachstum und besonders prächtigen Blüten in den Folgejahren belohnt.

Bitte beachte: Nach dem Rückschnitt des giftigen Oleanders solltest du gründlich Hände waschen (oder beim Schneiden Handschuhe tragen) und die Arbeitswerkzeuge gründlich reinigen.

Gesundheit

Alles in allem ist der Oleander eine pflegeleichte und wunderbar reichblühende Pflanze. Damit er auch dauerhaft in voller Blütenpracht erstrahlt, solltest du lediglich ein paar Dinge im Auge behalten:

Färben sich innerhalb kurzer Zeit viele Blätter gelb, liegt meist ein Nährstoffmangel vor. Du solltest also unbedingt auf eine ausreichende Düngung achten.

Schwarze Zweige, sowie verkrüppelte Blütenzweige und schwarze, von einem hellen Rand umgebene Flecken, welche sich später aufwölben und aufplatzen, sind ein eindeutiges Zeichen für den ansteckenden Oleanderkrebs. Hier hilft ein frühzeitiges Entfernen der befallenen Blätter und Triebe. Schneide sie bis ins gesunde Holz zurück und reinige danach gründlich das Schnittwerkzeug.

Während der Überwinterung solltest du vermehrt auf Schildläuse und Spinnmilben achten. Im Sommer dagegen können Blattläuse auftreten. Keine Sorge, diese können behandelt werden. Hierzu beraten wir dich gerne in unserem Pflanzencenter.

Früchte
Dein Pflanzenkeller-Geschenkgutschein
Du möchtest deine Liebe zu Pflanzen mit deinen Liebsten teilen? Dann verschenke doch unseren ganz besonderen Geschenkgutschein. Damit können sich deine Liebsten frei bei uns austoben und ihr eigenes Zuhause zu ihrem ganz privaten Wohlfühlort machen!
Gutscheine ansehen
Pflanzencenter Keller
Mit Liebe & Sorgfalt dabei.
Du kannst es kaum erwarten? Fahre zu uns ins Pflanzencenter und lass dich von unserer großen Auswahl überzeugen. So findest du zu uns.
Seit 1986 produzieren wir in unserer Gärtnerei auf mittlerweile über 20.000 m² Topfpflanzen über das ganze Jahr hinweg. Dabei liegt unsere Spezialität bei Beet- und Balkonpflanzen, wie Stiefmütterchen und Geranien, sowie bei Weihnachtssternen und bei Gemüsejungpflanzen, wie Tomaten, Gurken und Paprika. In unserem Pflanzencenter in Malterdingen können sich unsere Kunden und Kundinnen an einer riesigen Auswahl selbst herangezogener Pflanzen erfreuen! Ergänzt wird das Sortiment durch Zier- und Obstgehölze, Stauden, Zimmerpflanzen und Dekorations-Artikel, Dünger, Erde, Gefäße und anderes Zubehör rund um die Pflanze.
Mehr über uns
Diese Produkte könnten dich auch interessieren
Es grünt und blüht